Umbau/Erweiterung Klinikum Kempten

Kempten

Bauherr:
Klinikverbund Kempten-Oberallgäu gGmbH
 
 
Beschreibung:
Der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu gGmbH erweitert seinen bereits bestehenden Bauteil D an der Ostsseite mit einem viergeschossigen Erweiterungsbau mit folgenden Abteilungen:
- Ebene 04 (KG): Technik
- Ebene 03 (Zugangsebene): Urologie,
  Neurochirurgie
- Ebene 02: OP Bereich
- Ebene 01: ICU, Intensivstation
 
Leistungsumfang: 
- Einzel- und Streifenfundamente: ca. 112,02 m³
- Bodenplatte: ca. 70 m³
- Stb-Innen-/Stb.-Außenwand: ca.149,35 m³
- Deckenplatte: ca. 587,60 m³
- Unter-/Überzug: ca. 27,90 m³
- Stützwand mit Fußplatte: ca. 50 m³
- Schalung: ca. 5.613,50 m²
- Betonstahl: ca. 25 to
- Betonstahlmatten: ca. 84 to
- Mauerwerk Innenwand: ca. 317 m²
 
 
Besonderheit:
Während der Umbaumaßnahme befinden sich die benachbarten Abteilungen im laufenden Betrieb. Der Kran liegt im Bereich der Einflugsschneise des Hubschrauber Landeplatzes. Die Feuerwehrzufahrt verläuft zwischen der Baustelleneinrichtung und dem Erweiterungsbau des Klinikums.
Unter der auskragenden Erdgeschossdecke wird ein 1.200 mm Betonkanal und eine Stützwand im Zuge der Bauarbeiten erstellt.
 
 
Ausführungszeitraum:
Juli 2015 – Dezember 2015
 
 
Auftragssumme:
740.000,00 € (netto)
 
Zur Seite Hochbau

Zurück zur Übersicht