Wertstoff- und Straßenreinigungsdepot

Augsburg

Bauherr:
Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg
 
 
Beschreibung:
Die Stadt Augsburg errichtet ein Wertstoff- und Straßenreinigungsdepot nördlich des Holzweges in Augsburg mit einer Grundstücksfläche von 11.450 m².
Das Bauvorhaben unterteilt sich in ein zweigeschossiges Personalgebäude, zweigeschossigen Magazinberich für die Lagerung von Geräten, zwei Fahrzeughallen (30 Stellplätze für LKW, GKM und Transporter), Waschhalle, Technikerraum, Müllplatz, Kehrrichtlager mit Außenwaschplatz, Salzhalle, Infogebäude und den Wertstoffhof.
 
Leistungsumfang: 
- Ortbeton: ca. 3.560 m³
- Schalung: ca. 6.210 m²
- Betonstahl: ca. 185 to
- Betonstahlmatten: ca. 130 to
- Hohlwände: ca. 2.800 m²
- Sichtmauerwerk: ca. 940 m²
 
 
Besonderheit:
  • Kein durchgängiges Achsensystem aufgrund von versetzten bzw. verdrehten Anordnungen der Gebäudeteile, somit wird das Verlegen von Entwässerungsleitungen, sowie das Herstellen von Schächten für Regen- und Schmutzwasser, Wasseraufbereitung und Frischwassernachspeisung erschwert.
  • Bauvorhaben setzt sich aus Stb.-Fertigteile, Stb.-Hohlwände (bis 11 cm Höhe), Ortbetonwände (bis 12 cm Höhe-Salzhalle) und KS-Sichtmauerwerk zusammen.
  • Einmessungsarbeiten sämtlicher Bauteile wurde von Xaver Riebel in Eigenleistung übernommen.
 
 
Ausführungszeitraum:
Juni 2015 – Oktober 2016
 
 
Auftragssumme:
2.556.000,00 € (netto)
 
 
Presseberichte
 
 
Zur Seite Industriebau

Zurück zur Übersicht